Rückblick KreativSalon September 2014

Archiv: 3. KreativSalon: 30. September 2014

Der 3. "KreativSalon" Magdeburg fand am 30. September 2014 ab 17:30 Uhr im Forum Gestaltung statt.

Videorückblick

Fotorückblick

KreativSalon Magdeburg KreativSalon Magdeburg KreativSalon Magdeburg KreativSalon Magdeburg

Programm

Eröffnung durch Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper

6 Akteure und Akteuerinnen der Magdeburger Kulturwirtschaft in jeweils 5 Minuten:

  • Warnfried Altmann, Saxophonist
  • Theater an der Angel, Theatermacher
  • Lars Johansen, Autor & Kabarettist
  • Meine Verlag, Verlag
  • Filmkunst e.V., Filmkunsthaus Studiokino
  • Nilz Böhme, Fotograf

Moderation: Sandra Y. Stieger/Sascha Fröhlich, Musik "Gabs Fun"

Informationen zu den vorgestellten TeilnehmerInnen aus der Kulturwirtschaft

Warnfried Altmann

Warnfried AltmannWARNFRIED ALTMANN, geboren 1958, studierte an der Musikhochschule in Dresden im Hauptfach Saxophon und arbeitete einige Jahre als Musiker in Big Bands. Seit Anfang der 80er Jahre spielt er in verschiedenen Jazzformationen und komponiert. Hauptschaffensfeld ist für ihn die Improvisation, die ihn auch mit Künstlern anderer Bereiche, wie Tanz, bildende Kunst und Literatur zusammengeführt hat. Er hatte von 1990 bis 2008 einen Lehrauftrag für Improvisation an der Magdeburger Universität. Seine musikalische Arbeit wurde in zahlreichen Rundfunk – und Fernsehaufnahmen und in bisher 17 CD-Produktionen dokumentiert. Eine intensive Konzerttätigkeit führt ihn jedes Jahr durch ganz Deutschland und das europäische Ausland.

spielte u.a. mit: Hans-Günther Wauer, Günter Baby Sommer, Hermann Naehring, Ramesh Shotham, Hans-Dieter Karras, Wilfried Staufenbiel, Willi Kellers, Christoph Winckel, Claus Bantzer, Xu Feng Xia, Albert Mangelsdorff, Anatoly Vapirov, Thilo von Westernhagen

Projekte mit Künstlern anderer Bereiche: Joachim-Ernst Berendt, Peter Rühmkorf, Friedrich Schorlemmer, Uwe Kolbe (Wort); Fine Kwiatkowski, Inge Mißmahl (Tanz) http://www.warnfried-altmann.de/

Theater an der Angel

Ines Lacroix und Matthias Engel sind Theatermacher. Es ist ihr Beruf und ihre Leidenschaft, ein Glückumstand der gleichermaßen Berge versetzen und die Kirche im Dorfe stehen lässt. Seit sie vor 14 Jahren in der Zuckschwerdtschen Villa auf der Werderinsel ihr Domizil bezogen waren eine Viertelmillionen Menschen hier zu Gast, wo noch im Jahr 2000 nur eine Ruine stand. www.theater-an-der-angel.de/

Lars Johansen

Lars Johansen wurde 1963 in Hannover geboren. Schon in der Schule gründete er eine Kabarett AG und war nach dem Abitur im Bereich Freies Theater und Kabarett tätig. 1992 schloss er das Studium der Angewandten Theaterwissenschaften in Giessen mit dem Diplom ab und ist seit 1994 beim Magdeburger Kabarett KUGELBLITZE tätig.

Lars Johansen arbeitet unter anderem als Autor, Darsteller, Moderator, Kolumnist und Regisseur. Vielen Magdeburgern dürfte er dabei auch in seiner Rolle als MAGDEBÜRGER bekannt sein. Als Filmfan engagiert sich Lars Johansen als Vereinsvorsitzender des ARTist e.V. auf dem Moritzhof Magdeburg und ist Vereinsvorsitzender des OFFENEN KANAL MAGDEBURG e.V.

Meine Verlag

Der Meine Verlag ist ein in Magdeburg ansässiger Verlag mit dem Anspruch, an klassische verlegerische Traditionen in moderner Weise anzuknüpfen. Als etabliertes Unternehmen mit langjähriger Erfahrung in der Branche verstehen wir uns trotzdem als junger Verlag, der offen für neue Ideen, Ansätze und Theorien ist.


Egal auf welchem Gebiet Sie publizieren, gehören wir sicherlich (noch) nicht zu den Verlagen, bei denen man »gewöhnlich« veröffentlicht. Dafür bieten wir aber Raum zur intellektuellen Entfaltung sowie konstruktiven Zusammenarbeit und verlegerische Dienstleistungen, die auch bei renommierten Verlagen nur noch sehr selten übernommen werden.
 Denn gleichzeitig ist es für uns wichtig, dass sich unseren Autorinnen und Autoren auf ihre eigentliche Arbeit des Schreibens konzentrieren können.

Anders als mittlerweile leider üblich, werden Korrektorat, Satz und Layout in jedem Falle vom Verlag übernommen. Wir wollen keine druckfertigen Dateien sondern (nur) ein gutes Manuskript. www.meine-verlag.de

Filmkunst e.V.

Logo StudiokinoWenig bekannt und doch wahr: Das Studiokino am Moritzplatz, dessen Ursprünge auf ein Gesellschaftshaus aus der Zeit um 1820 zurückgehen, ist ein sehr traditionsreiches Lichtspieltheater. Der große, ursprünglich für Tanzveranstaltungen genutzte Emporensaal wurde für Filmvorführungen schon 1926 zum »LichtSchaupielHaus Moritzplatz« ausgebaut.

Ab 1945 wurde das Gebäude als Marktschlösschen-Kino weitergenutzt und 1976 nach Instandsetzung und Modernisierung als Klubkino Studiokino wieder eröffnet. Nach der Privatisierung 1991 an die Ufa Theater AG drohte wenige Jahre später die Schließung.

Die zitadelle medien GmbH übernahm 1997 das Studiokino und sicherte so ein Stück Kinogeschichte für die Stadt Magdeburg. Heute ist das Kino die letzte tradierte Spielstätte Magdeburgs mit einem täglichen Spielbetrieb, die einer Schließung (insgesamt sechs Innenstadtkinos) nach der Wende standhalten konnte. 2016 wird sich zum 90mal die vom damaligen Stadtausschuss gestattete Nutzung des Tanzsaals für kinomatographische Vorstellungen jähren. Und bis dahin haben wir viel vor... www.studiokino.com

Nilz Böhme

Ob Magdeburgs Bühnen, Angela Merkel mit dem richtigen Bierglas oder Live Entertainment in Tel Aviv, Fotografie ist eine Frage der Haltung zum Medium hat Nilz Böhme von seinem Mentor Prof. Helfried Strauss an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig gelernt.

Jeder Auftrag als Herausforderung, jahrelange Erfahrung als Basis, und mit einer nie versiegenden Lust an der Fotografie als Antrieb gelingt ihm der Spagat zwischen Kunst und Kommerz. www.nilzboehme.de

Live-Musik beim 3. KreativSalon: Gabs Fun

Gabs Fun ist ein Projekt, in dem sich zwei elektrische Gitarren begegnen. Gab Landman und Götz Günther, die diese Gitarren spielen, bereitet es Vergnügen, kleine Stücke zu kreieren und vorzuführen. Rhythmisch und klanglich entsteht ein kleines Meer von seichten und stürmischen Wellen, keine glatte See, kein endloses Getöse, sondern fragile Kapriolen jenseits des Horizontes - im weitesten Sinne vielleicht auch Jazz. www.facebook.com/GabsFun

Film & Video
Software & Games
Design
Werbung
Musik
Kunst
Darstellende Künste
Architektur
Rundfunk
Buchmarkt
Presse