KreativSalon Magdeburg

Jetzt anmelden! » 

Der nächste KreativSalon findet im Herbst 2019 statt. Sie können sich jetzt dafür anmelden.

11. KreativSalon am 22. Mai 2019

Ort: Technikmuseum Magdeburg, Dodendorfer Straße 65
Einlass: 17:30 | Beginn: 18:00 Uhr

Programm

Eröffnung durch den Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper. 

6 Akteure und Akteurinnen der Magdeburger Kreativwirtschaft in jeweils 10 Minuten.

Musik: JESKOM
Die Magdeburger Formation um Jesko Döring zelebriert eine musikalische Lese-Reise durch eine verrückte Heimatstadt bei Nacht, an deren Ende eine neu entflammte Liebe zur Stadt und noch besserenfalls sich selbst stehen wird. Ein unlöschbar-romantischer Poesiebrand zwischen Sinn & Desaster. Aber immer mit Aussicht.

Catering: Thomas Mund, Bierbrot von Bäckerei Möhring, Fassbier von Brewckau

Informationen zu den vorgestellten TeilnehmerInnen

Die Akteure und Akteuerinnen des 11. KreativSalons

YouBeCom

YouBeCom.de ist eine Internet-Plattform für Sachsen-Anhalt, die Unternehmen und Hochschulen mit Schulen und Jugendlichen verbindet. Sie dient dazu, dass Unternehmen & Bildungseinrichtungen mit einer aussagekräftigen Präsentation und Jugendliche mit ihrem auf sie abgestimmten Profil zueinander finden. Ein wichtiger Punkt ist die Kommunikation und der Austausch untereinander, um so bestehende Barrieren abzubauen. Sie wurde gemeinsam mit Jugendlichen und Unternehmen entwickelt und gibt eine umfassende Übersicht über alle Berufsorientierungsmöglichkeiten des Landes auf einer Oberfläche.

LIGNUM

Ein Küchenmesser aus Holz: Sven Regener & Dr. Michael Ganz zeigen, dass es möglich ist. Das Unternehmen verbindet Qualitätshandwerk, modernste Fertigungstechnik, Design – und Nachhaltigkeit

Ein Messer aus Holz? Geht nicht. Diese Reaktion hat Sven Regener im Laufe der vergangenen Jahre häufig gehört. Und sich davon nicht irritieren lassen. Zum Glück gab es da die Messerschmiede „ganz-scharfe-messer“ unter Dr. Ganz, die erste nutzbare Klingen herstellte:

Heute kommen die Klingen aus der Klingenstadt Solingen. Aktuell verkauft die LIGNUM GmbH 600 Messer pro Jahr in 38 Nationen der Welt. Das Basisprodukt //SKID - das erste patentierte Küchenmesser aus 97% Holz, wird von Sternegastronomen wie Hobbyköchen gleichermaßen geschätzt.

Bis Ende 2019 wird das Schneidportfolio auf insgesamt 5 Produkte erweitert. Nicht nur als Produzent eigener Produkte, sondern auch als Dienstleister tritt LIGNUM vermehrt in Erscheinung. Firmen aus aller Welt haben es auf das Know-how der Holzschmiede und deren Laser- und CNC-Frästechnik abgesehen. Von innovativen Lichtsystemen aus Holz bis hin zu klassischen Massivholztischen mit dem gewissen Etwas war bisher alles dabei.

Prof. Dr. Sanaz Mostaghim

Schwarmintelligenz: Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile

Der Vortrag geht der Frage nach, inwiefern Methoden der Schwarmintelligenz aus dem Fachgebiet der Künstliche Intelligenz auf technische Systeme angewandt werden können. Technische Systeme haben in den vergangenen Jahrzehnten große Fortschritte gemacht. Heute sind entsprechende Systeme überall im Einsatz und haben die Fähigkeit, miteinander zu kommunizieren. Solche Systeme ermöglichen die Handhabung komplexer Probleme aus der Industrie und den Naturwissenschaften aber stellen gleichzeitig neue Herausforderungen für die Entwicklung der KI-Algorithmen.

In den letzten Jahren orientieren sich viele Wissenschaftler an bioinspirierten Algorithmen mit der Natur als Vorbild. Biologische Systeme lösen hierbei durch dezentral agierende Strukturen und einfachen Aufbau außerordentlich komplexe Aufgaben.

Der Vortrag bezieht sich auf Methoden der Schwarmintelligenz. Schwarmintelligenz stellt ein kollektives Lernverfahren dar. Besonderes Merkmal ist die entstehende Selbstorganisation von einfachen Individuen, die gemeinsam ein globales emergentes Verhalten erzeugen. Solche Systeme können sich an Veränderungen der Umgebung sehr gut anpassen und erzeugen ein flexibles und zugleich robustes Verhalten.

Prof. Dr. Sanaz Mostaghim ist die Inhaberin des Lehrstuhls Computational Intelligence und die Gründerin des SwarmLab an der Fakultät für Informatik der Otto-von-Guericke Universität Magdeburg.

Brewckau | Robin Kellermann

Den Enthusiasmus und die Liebe zum Bier habe ich bei einem Brauseminar 2009 entdeckt. Daraufhin folgte eine 3-jährige Ausbildung zum Brauer und Mälzer. Parallel zur Ausbildung entstanden in der heimischen Küche die ersten Biere mit einer 25l Brauanlage. Nach der Ausbildung bot sich die Möglichkeit die Brauanlage auf 45l und kurze Zeit später auf 100l pro Sud zu vergrößern. Das alles fand in einem kleinen Raum bei unseren Freunden von der Getränkefeinkost Magdeburg statt.

Seit Oktober 2015 sind nunmehr über 55 verschiedene Bierstile entstanden. Aber auch die 100l Brauanlage passte bald nicht mehr und so reifte in uns Stück für Stück die Überlegung, uns noch einmal zu vergrößern und dann direkt mit eigenem Ausschank.

Eine tolle Location hat sich im Herzen Buckaus finden lassen. Hier installierten wir ein 500 Liter Sudhaus und einen ca. 11.000 Liter fassenden Lagerkeller mit 11 Lagertanks. Zurzeit gibt es 3 feste Sorten Bier im Brauhaus Brewckau und darüber hinaus gibt es über das ganze Jahr verteilt verschiedenste Spezialbiere, mal klassisch mal total verrückt.

Thomas Andrée

In Magdeburg 1974 geboren, Autodidakt, Maler und Bildhauer, ist jemand, der es versteht menschliche Affekte, Gefühlsregungen und Augenblicke in seinen Werken sichtbar zu machen und den flüchtigen Moment festzuhalten, was eine genaue Beobachtung voraussetzt. Wobei die Mittel der Darstellung so gewählt sind, dass sie von jedermann verstanden werden können. Zum anderen gelingt es dem Künstler die Hintergründigkeit des Lebens gesellschafts- und sozialkritisch zu beleuchten und uns mit viel Humor vor Augen zu führen.

Indem er in seinen Werken die Welt scheinbar für einen Moment entschleunigt, gibt er dem Publikum Zeit zum Erkennen und Nachdenken. Eine Erläuterung der Bedeutung seiner Werke, wirkt wie die Erklärung der Pointe eines Witzes. Letztlich liegt es am Standpunkt des Betrachters wie die Werke ihre Auflösung erfahren. Sicher ist jedoch, dass uns Thomas Andrée mit offenen Fragen und einem Lachen auf den Lippen zurücklässt.

Dirk Mahler | Fotograf

"Hallo, ich bin Dirk Mahler, Ihr Fotograf." – "Oh, ah, ja...mein Fotograf,... (kicher). Ich hasse Fotografieren" – "Ich nicht" (grins) – "Aber ich bin total unfotogen" – "Ach Quatsch, da hatte ich schon ganz andere Fälle, das kriegen wir schon hin."

Aber nun im Ernst: Dirk Mahler ist regional und bundesweit vor allem in der Industrie, Wirtschaft und Wissenschaft unterwegs. Im B2B Bereich arbeitet er viel mit Werbeagenturen zusammen und unterstützt professionell eigene Kunden in ihrer Öffentlichkeitsarbeit.

Film & Video
Software & Games
Design
Werbung
Musik
Kunst
Darstellende Künste
Architektur
Rundfunk
Buchmarkt
Presse